Unterstützung bei der Organisation von Kinderbetreuung

Sie, als Bezieherin oder Bezieher von Arbeitslosengeld II, sind Erziehende oder Erziehender und benötigen Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung?

Für (allein)erziehende Mütter und Väter bietet das Sozialleistungs- und Jobcenter Wiesbaden verschiedene Beratungsangebote, die nachfolgend vorgestellt werden. 

Krippe und Kindergarten:

Eine Auswahl an möglichen Kindergärten in den verschiedenen Stadtteilen finden Sie unter dem Link Kinderbetreuung.

Wichtig: Melden Sie Ihr Kind möglichst früh; spätestens bei Geburt, über das Portal Wikita an. Eine frühzeitige Anmeldung ist notwendig, da es fast überall Wartelisten gibt. Eine Anmeldung ist bereits drei Monate vor dem errechneten Geburtstermin möglich. 
Sollten Sie hierbei Unterstützung benötigen, sprechen Sie bitte Ihre Fallmanagerin beziehungsweise Fallmanager oder die Abteilung Kindertagesstätten an. 

Tagesmütter und Tagesväter:

Eine weitere Möglichkeit ist die Tagespflege.

Grundschule:

Die meisten Grundschulen in Wiesbaden bieten Betreuungsangebote an. Neben den betreuenden Grundschulen gibt es auch Angebote der Grundschulkinderbetreuung durch Fördervereine oder freie Träger.

Wenn Sie an einer Maßnahme teilnehmen oder arbeiten, können noch weitere Betreuungsangebote möglich sein. Bitte sprechen Sie Ihre Fallmanagerin oder Ihren Fallmanager an. 

Kostenübernahme:

Unter bestimmten Voraussetzungen (zum Beispiel bei Bezug von Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld II) kann ein Zuschuss auf Betreuungskosten beantragt werden.
Der Antrag ist an die "Abteilung Kindertagesstätten" zu richten.

Ansprechpartnerin beziehungsweise Ansprechpartner:

Sollten Sie Fragen oder Unterstützung benötigen, sprechen Sie Ihre Fallmanagerin oder Fallmanager an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Erläuterungen und Hinweise