Wegweisende Beschilderung

1.049 Standorte mit insgesamt 2.000 neuen Schildern für den Radverkehr: Die neuen Schilder für schnelle und sichere Radverkehrsverbindungen sind eine Erleichterung .

Neue Schilder weisen den Radfahrern den Weg.

1.049 Standorte mit insgesamt 2.000 neuen Schildern für den Radverkehr: Die neuen Schilder für schnelle und sichere Radverkehrsverbindungen sind eine Erleichterung nicht nur für die ortsfremden Radfahrerinnen und Radfahrer. Sie helfen, bestehende Radverkehrsverbindungen für die Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und die Nutzerinnen und Nutzer sicher und bequem zu leiten. Die Maßnahme ist abgeschlossen.

Die Radwegweisung leistet einen wichtigen Beitrag, das Fahrrad als Verkehrsmittel in Wiesbaden sichtbar und die Stadt im wahrsten Sinne des Wortes ‚erfahrbar‘ zu machen. Sie ist damit ein zentraler Baustein der Radverkehrsförderung. Anfang Mai 2017 hatte Dezernent Kowol mit der Enthüllung des ersten Schildes den Start-schuss für die umfangreiche Neubeschilderung des Radwegenetzes im Stadtgebiet Wiesbaden gegeben. Die wegweisende Beschilderung dient nicht nur Besucherinnen und Besuchern. Auch für Einwohnerinnen und Einwohner bietet die neue Beschilderung die Chance, neue und attraktive Wege in Alltag und Freizeit in unserer Stadt zu entdecken.

Die neue wegweisende Beschilderung für den Radverkehr entspricht den Empfehlungen des Handbuchs der Radwegweisung in Hessen und dessen Grundlage, dem "Merkblatt zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr" der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswegen (FGSV). Sie ist ein Basiselement für jedes Radverkehrsnetz, ermöglicht Radfahrenden und allen anderen Verkehrsteilnehmern eine gute Orientierung und wirbt für das Fahrradfahren. Mit Hilfe der Förderung des Bundesumweltministeriums war es der Stadt Wiesbaden 2017 möglich, über das Klimaschutzprojekt die Wegweisende Beschilderung für den Radverkehr im Stadtgebiet Wiesbaden umzusetzen.

Die neuen Schilder setzen sich aus Pfeilwegweisern, Zwischenwegweisern, Tabellenwegweisern, StVO-Zeichen und Ortseingangsschildern zusammen. An 342 Standorten wurden Pfosten und Beschilderung komplett erneuert und an den übrigen Standorten wurden die neuen Schilder an einen vorhandenen Bestand von Pfosten montiert. Die Bauzeit der kompletten Neubeschilderung betrug sieben Monate, die Nachabnahme der zusätzlichen Leistungen war bis Ende März 2018 abgeschlossen. Es wurden rund 360.000 Euro investiert und das geplante Budget eingehalten.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Radbüro
  • Radbüro
  • Radbüro