Radverkehrsanlage New-York-Straße

Ein kombinierter Geh- und Radwegs soll entlang der New-York-Straße zwischen der Berliner Straße und der Washingtonstraße entstehen.

Eine Radverkehrsanlage soll entlang der New-York-Straße entstehen.

Das Tiefbau- und Vermessungsamt beabsichtigt die Herstellung eines kombinierten Geh- und Radwegs entlang der New-York-Straße zwischen der Berliner Straße und der Washingtonstraße.

Mit der Herstellung eines kombinierten Geh- und Radwegs soll eine Lücke im Radverkehrsnetz geschlossen werden sowie die Erschließung der angrenzenden Straßen und Radverkehrsanlagen gewährleistet werden.

Es kommt zu einer deutlichen Verbesserung für den Radverkehr in Bezug auf Komfort und Verkehrssicherheit bei gleichzeitiger Erhaltung des Verkehrsflusses. Die Stärkung des Umweltverbunds führt zu einer Verbesserung der Luftqualität.

Der durch das Vorhaben generierte Lückenschluss verbindet den Stadtteil Bierstadt mit den Stadtteilen Mitte, Südost und Erbenheim. Die New-York-Straße wird im Radverkehrskonzept der Landeshauptstadt Wiesbaden 2015 als Hauptverbindung dargestellt. Somit hat diese eine wesentliche Bedeutung für die Alltagsmobilität der Radfahrenden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • RMCC
  • RMCC
  • RMCC