Durchgängige Rad-Verbindung Lessingstraße – Matthias-Claudius-Straße

Eine durchgängige Radverbindung zwischen Lessingstraße und Matthias-Claudius-Straße bietet künftig eine Alternative zum 1. Ring.

Eine durchgängige Rad-Verbindung Lessingstraße – Matthias-Claudius-Straße soll entstehen.

Das Tiefbau- und Vermessungsamt beabsichtigt, auf der Lessingsstraße die Radverkehrsführung anzupassen und eine Querungsmöglichkeit an der Kreuzung Mainzer Straße zu schaffen. Desweiteren ist ein durchgängige Radverkehrsanlage auf der Nordseite der Lessingstraße vorgesehen. Mit dem Umbau der Verkehrsinsel in der Mainzer Straße sowie der Einrichtung von Radverkehrsstreifen und Schutzstreifen soll eine Lücke im Radverkehrsnetz geschlossen werden und eine fahrradfreundliche Querverbindung sowie Erschließung der angrenzenden Straßen gewährleistet werden.

Entsprechend der Beschlüsse der politischen Gremien soll auf der Lessingsstraße die Radverkehrsführung angepasst werden, um eine Querungsmöglichkeit an der Kreuzung Mainzer Straße zu schaffen. Derzeit ist eine Durchfahrt an der Lessingstraße in beiden Richtungen nicht möglich. Radfahrende müssen einen größeren Umweg über andere Straßen nehmen. Teilweise kommt es in diesem Bereich auch zu einem regelwidrigem Befahren des Gehwegs durch Radfahrende. Dies stellt durch die schlecht einsehbaren Ein- und Ausfahrten des Parkplatzes der HZD ein Konfliktpunkt dar.

Das Vorhaben entspricht den Zielsetzungen eine hohe Qualitätsstufe für den Radverkehr zu fördern und eine attraktive Verbindung zwischen der Bahnhofsstraße und der Frankfurter Straße parallel zum 1. Ring zu schaffen. In diesem Zusammenhang wurde vor kurzen auch eine Querungsmöglichkeit für Radfahrende durch die Reisinger-Anlagen geschaffen, so dass mit der Maßnahme eine neue, durchgängige Rad-Verbindung Lessingstraße – Matthias-Claudius-Straße entsteht.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Radbüro
  • Radbüro
  • Radbüro