Produkt des Monats "made in Wiesbaden" März: Klettpack Set

Die Tourist Information präsentiert einmal monatlich ein besonderes Produkt aus Wiesbaden und der Region – im März 2021 ein Klettpack Set, mit dem die unterschiedlichsten Dinge transportiert werden können.

Kletterpack Set

Das Klettpack Set besteht aus:

- einem Schultergurt
- einem Satz Klettbänder (zwei Stück à 100 Zentimeter )
- einem Brustgurt
- einem Nylonsack zum Verstauen

Mit diesem Gurt-Set kann man fast alles transportieren und befördern, was bisher unbequem oder kompliziert getragen werden musste: Die 100 Zentimeter langen Klettbänder eignen sich für den Transport verschiedener Gegenstände, zum Beispiel für Spielzeuge, Laufräder, Kinderfahrräder, Pakete und vieles mehr.

Der Produzent achtet auf hochwertige Qualität. Der Kletterpack ist mit qualifizierten Materialien, in sozial verträglichen Schneidereien hergestellt worden und wiegt im Set weniger als 250 Gramm (100 Prozent Polyester).

Das Klettpack Seit kann man vielfältig einsetzen.

Warnhinweise: 
Das Tragen von Kindern oder Tieren wird ausdrücklich nicht empfohlen und kann ernsthafte Schäden verursachen. Legen Sie niemals Schlingen oder Bänder um den Hals von Lebewesen und bewahren Sie die Klettbänder unbedingt außerhalb der Reichweite von Kleinkindern auf!

Haftungsausschuss:  
Der Klettpack ist für Lasten bis 10 Kilogramm konzipiert. Durch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten kann der Anbieter keine Haftung für Mangelfolgeschäden übernehmen, die durch die Benutzung des Kletterpacks entstehen.


Hier geht es zum Online-Shop

Online-Shop

Gründungsgeschichte

Alles begann bei einem Ausflug von Sascha Wehle aus Wiesbaden Kloppenheim mit seinem Sohn (drei Jahre) und seinem Kinderfahrrad: "Mein Sohn wollte damals einfach nicht mehr weiterfahren und teilte mir unmissverständlich mit, dass er zwei Kilometer von zu Hause entfernt getragen werden wolle und ich doch zusehen sollte, wo ich das ganze mitgenommene Spielzeug verstaue. Der Rucksack war zu klein und nicht belastbar. Das Fahrrad musste also über die Schulter, um den Hals und unter den Armen getragen werden. 

In diesen 45 Minuten stellte ich fest, es muss eine bessere Lösung her. Etwas Kleines und Handliches, mit dem man eine Vielzahl von Gegenständen transportieren kann, die im Alltag häufig Probleme bereiten. Doch wie kommt man als Laie an einen Experten, geschweige denn an eine realisierbare Umsetzung eines solchen Projekts. 

Fast zwei Jahre geisterte die Idee in meinem Kopf, bis ich durch einen wunderbaren Zufall Immanuel kennenlernte, der im "Rucksack-Business" aktiv ist. Unsere Marktstudien und Recherchen haben ergeben, dass es im Bereich Tragegurte, Rückengurte oder Transporthilfen eigentlich keine funktionelle Lösung gibt. Rollwagen, Schultergurte oder Eigenkreationen zum Festzurren oder Festbinden waren mitunter erlebnisreich, wenn nicht sogar gefährlich. 

Zum anderen sind fast alle Produkte deutlich unpraktischer, da man nie beide Hände frei verfügbar hat. Preis, Unhandlichkeit und Coolnessfaktor haben uns dann überzeugt die Reise zu starten. Die Reduktion auf das Wesentliche gefiel uns und auch dem ausgewählten Kreis dem wir es vorgestellt haben. 

Und so ist der Kletterpak nach fast zwei Jahren Entwicklungszeit entstanden. Die ursprüngliche Anwendung des "Kinderspielzeugs" haben wir dann erweitert und ganz nach dem Motto ausgebaut: Erfunden von Vätern für Väter, dann weiterentwickelt für alles, was kompliziert zu tragen ist. Go klett it!"


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wiesbaden Congress & Marketing GmbH
  • Wiesbaden Congress & Marketing GmbH