Hauptbahnhof

Der aus rotem Sandstein im klassischen Neubarock erbaute Hauptbahnhof wurde 1906 im Beisein Kaiser Wilhelms II. als neuer Zentralbahnhof eingeweiht.

Wiesbadener Hauptbahnhof von außen

Die Anordnung seiner Einzelheiten wie der 40 Meter hohe Turm, der Pavillon und die Halle sind nach malerischen Gesichtspunkten gestaltet. Im Inneren ist der Bahnhof – im Gegensatz zu Außen – aus gelbem Sandstein gefertigt.

Aufgrund der wachsenden Fahrgastzahlen der damaligen Kurstadt wurde der Bahnhofsneubau notwendig. Als Kopfbahnhof wurde den Kurgästen das Treppensteigen erspart.

Nach seiner Renovierung wurde der Hauptbahnhof in den letzten Jahren kontinuierlich um Geschäfte erweitert, sodass hier auch außerhalb der üblichen Öffnungszeit eingekauft werden kann.


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Torsten Krüger
  • Wiesbaden Congress & Marketing GmbH
  • Wiesbaden Congress & Marketing GmbH