Internationale Maifestspiele

Die Internationalen Maifestspiele finden im Jahr 2020 vom 1. bis 31. Mai im Hessischen Staatstheater Wiesbaden statt.

Szene aus "Der fliegende Holländer".

1. bis 31. Mai 2020

Die Welt zu Gast in Wiesbaden: bei den Internationalen Maifestspielen! Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt geben sich im Mai 2020 unter der Künstlerischen Leitung von Uwe Eric Laufenberg am Hessischen Staatstheater Wiesbaden die Klinke in die Hand.

Die Internationalen Maifestspiele bilden seit 1896 alljährlich den kulturellen Höhepunkt im Theaterkalender der Stadt Wiesbaden. Auf Anregung von Kaiser Wilhelm II. als "Kaiserspiele" gegründet, sind die Maifestspiele nach Bayreuth das älteste Festival Deutschlands.

Alle Sparten der Darstellenden Kunst sind bei den Festspielen vertreten: Barock und Moderne, Oper und Konzert, Tanz und Schauspiel, Gastspiel oder Gala-Abend – das Hessische Staatstheater Wiesbaden präsentiert vom 1. bis 31. Mai unter dem Motto "O sink hernieder, Nacht der Liebe" ein vielfältiges Programm für Jung und Alt. 2020 werden die Internationalen Maifestspiele mit Richards Wagners "Tristan und Isolde" unter der musikalischen Leitung von GMD Patrick Lange und in der Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg feierlich eröffnet.


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lena Obst
  • Wiesbaden Congress & Marketing GmbH
  • Wiesbaden Congress & Marketing GmbH