Internationale Maifestspiele abgesagt

Die Maifestspiele 2020 werden wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden plant jedoch, zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein "Maifestspiel-Special 2020" durchzuführen.

Szene aus "Der fliegende Holländer".

1. bis 31. Mai 2020

"O sink hernieder, Nacht der Liebe" wäre das Motto der diesjährigen Festspiele vom 1. bis 31. Mai gewesen, entnommen Richard Wagners Oper "Tristan und Isolde".

Nach den Bayreuther Festspielen sind die Internationalen Maifestspiele Wiesbaden die ältesten Deutschlands. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden hätte vom 1. bis 31. Mai 2020 wieder ein vielfältiges Programm für Jung und Alt mit über 50 Produktionen präsentiert - stattdessen ist nun ein "Maifestspiel-Special" zum nächstmöglichen Termin geplant.
Kartenrückgabe

Bereits gekaufte Tickets können für Veranstaltungen rückerstattet oder gegen einen Gutschein umgetauscht werden. Versandkosten gelten als Fremdleistungen und werden nicht rückerstattet. Karteninhaber müssen sich nicht sofort für die Rückerstattung melden. Aufgrund des hohen Bearbeitungsaufkommens kann eine Rückforderung bis Mitte Juni erfolgen.

Alle Besucherinnen und Besucher, die ohne Angabe persönlicher Daten oder per Kreditkarte gekauft haben, werden gebeten, sich an den Kartenservice zu wenden, bei dem sie die Karten gekauft haben. Das geht auch telefonisch unter Vorlage des Tickets oder Nennung der Auftragsnummer.

Wenn Sie als Gruppe gebucht haben, wenden Sie sich bitte wie gewohnt an das Gruppenbüro. Abonnenten erhalten automatisch einen Umtauschschein für ihre Abonnementvorstellung, der bis Juli 2021 gültig und bei der Theaterkasse hinterlegt sein wird. Abonnenten können sich bei Fragen an das Abonnementbüro wenden. Dieses ist telefonisch von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr unter der 0611 / 132-340 erreichbar oder per E-Mail an abonnementstaatstheater-wiesbadende.


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lena Obst
  • RMCC
  • RMCC