Eiszeit

Die Eiszeit vor den Kurhaus-Kolonnaden ist geöffnet vom 18. November bis 23. Dezember in der Zeit von 11 bis 22 Uhr.

Die Eiszeit vor den Kurhaus-Kolonnaden.

Die ESWE-Eiszeit war in diesem Jahr an ihrem neuen Standort auf dem Bowling Green geplant. Ein neues Konzept hätte die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener dort erwartet. Die Corona-Einschränkungen fordern auch hier nun Flexibilität in der Umsetzung. Abgleitet aus der Gesamtrisikobewertung ergab sich für die ESWE-Eiszeit die Entscheidung, eine Eisstockbahn mit Gastronomie zu realisieren und auf eine Schlittschuhbahn zu verzichten.

Unter den  Auflagen zum Betrieb einer Schlittschuhbahn wäre es aussichtlos gewesen einen Betreiber für die Eisbahn zu finden und die Bahn wirtschaftlich zu betreiben. Es wären zu wenige Nutzer zeitgleich auf dem Eis möglich gewesen. Zudem besteht für eine Schlittschuhbahn das Risiko einer Sperrung im laufenden Betrieb, wenn sich eine verschärfte Infektionslage im Winter entwickelt.

Eine Eisstockbahn ist planungssicherer durchzuführen, da sich die Besucher hier sicherer gemäß den Corona-Auflagen organisieren lassen. Mit dem für die ESWE-Eiszeit entwickelten Konzept lässt sich das Betreiberrisiko soweit wie möglich reduzieren.

Als Betreiber der ESWE-Eiszeit tritt die Betreibergemeinschaft Ay/Balthasar Ress/Urban an. Urban und Ay, vielen Wiesbadener Bürgern bekannt als Betreiber der RheinLounge im Schiersteiner Osthafen, und Christian Ress mit seiner Weinbar & Vinothek in der Mauergasse, versprechen ein besonderes Erlebnis an einem besonderen Standort. Die Betreiber präsentieren eine Winterlounge mit drei Eisstockbahnen vor den Kurhaus-Kolonnaden. Ausgesuchte Spezialitäten aus der Küche und erstklassiger Weingenuss wie Winzerglühwein, hausgemachte Suppen, Spätzle und Kaiserschmarrn warten auf die Besucherinnen und Besucher.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Pixabay
  • RMCC
  • RMCC