Radfahren gemeinsam neu entdecken

Im Rahmen des Projektes "Radfahren gemeinsam neu entdecken" machten sechs Rikschas auf ihrer Tour quer durch Hessen am Montag, 16. August, um 17 Uhr in Wiesbaden-Biebrich Station.

Radfahren gemeinsam neu entdecken - hier am 16. August 2021 im Schlosspark Biebrich mit Dezernent Kowol.

Im Rahmen des Projektes "Radfahren gemeinsam neu entdecken" werden bewegungseingeschränkte Menschen mit Spazierfahrten in speziell entwickelten Rikschas aufs Rad gebracht und gewinnen ein vertrautes Lebensgefühl zurück: Die Nachbarschaft erkunden, in das Stadtzentrum fahren oder einfach einen schönen Tag draußen erleben. Dazu stellt das Land Hessen zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) teilnehmenden sozialen Einrichtungen - wie Seniorenwohnheimen - gratis E-Fahrradrikschas und Spezialräder zur Verfügung. Der Verein "Radeln ohne Alter Deutschland e.V." unterstützt das Projekt bei der Durchführung vor Ort.

Teil des Projektes ist die Hessen-Tour 2021. Diese wurde am Samstag, 14. August 2021, in Lampertheim gestartet und am endet am 29. August in Kassel. Insgesamt werden dabei circa 555 Kilometer mit sechs Rikschas quer durch Hessen geradelt. Am Montag, 16. August, sind die Rikschas um 17 Uhr am Schloss Biebrich in Wiesbaden ankommen. Dort war auch Wiesbadens Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr, Andreas Kowol, vor Ort. Radeln ohne Alter freute sich über lokale Unterstützung!

Ziel der Tour ist es, das Projekt "Radfahren gemeinsam neu entdecken" durchs Land zu tragen und vielen Seniorinnen und Senioren auf dem Weg den Wind in den Haaren zu ermöglichen. Auf dem Weg wird der Verein "Radeln ohne Alter" verschiedenen Senioreneinrichtungen und Vereine besuchen und mit den Seniorinnen und Senioren vor Ort Ausfahrten unternehmen oder sie ein Teil der Strecke mitnehmen. Auf diese Weise wird nicht nur das Projekt "Radfahren gemeinsam neu entdecken" weiterverbreitet, sondern auch die Freude der Aktivierung der Seniorinnen und Senioren quer durch Hessen getragen.

Im Rahmen der Tour führen die Veranstaltenden Menschen zusammen, die sich für das Thema Radverkehr und das Wohl Älterer in ihrer Kommune oder Gemeinde interessieren. Das können lokal Engagierte, sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Seniorenarbeit, Pflege, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Sportvereine, Stiftungen, sein. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Fotografie Schepp