Förderantrag - Anleitung zum Erwerb der Förderprämie

Ab sofort können private oder gewerbliche Nutzerinnen und Nutzer einen Förderantrag für (E-)-Cargo-Bikes stellen.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden - Dezernat V für Umwelt, Grünflächen und Verkehr) fördert im Jahr 2019 die Beschaffung von markengängigen Transportfahrrädern für Privatpersonen, Freiberufler, gewerbliche Unternehmen sowie gemeinnützige Organisationen mit einem Zuschuss zu den Beschaffungskosten.

Antragberechtigt sind

  1. Privatpersonen mit einem Hauptwohnsitz in Wiesbaden
  2. Gemeinnützige Organisationen mit Sitz in Wiesbaden
  3. Gewerbliche Unternehmen mit Sitz in Wiesbaden
  4. Freiberufler mit Sitz in Wiesbaden

Ausgeschlossen sind Unternehmen, die mehr als 50 Arbeitskräfte beschäftigen oder einen Jahresumsatz von mehr als fünf Millionen Euro aufweisen.

Anleitung zum Erwerb der Förderprämie

  1. Sie stellen den Förderantrag - plus Anlage Kostenvoranschlag - und senden dies an die angegebene Postanschrift.
  2. Die Landeshauptstadt Wiesbaden entscheidet aufgrund pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel im Jahr der Förderung und in der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Förderanträge. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung einer Zuwendung besteht nicht.
  3. Nach positiver Prüfung erhalten Sie von uns eine Förderzusage.
  4. Falls der Förderantrag abgelehnt wird, hat der Antragsteller die ihm entstandenen Kosten selbst zu tragen.
  5. Nach Erhalt der Förderzusage können Sie Ihr Lastenrad kaufen.
  6. Sie schicken uns die Originalrechnung, eine Kopie des Kaufvertrages und ein Nachweis des Firmen- beziehungsweise Wohnsitzes zu.
  7. Die Auszahlung der Zuwendung erfolgt durch die Landeshauptstadt Wiesbaden nach Vorlage und Prüfung der Originalrechnung und der Kopie des Kaufvertrages.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Radbüro
  • Radbüro