Fahrradfilmfestival: Städtisches Radbüro fördert Radkultur

Das Internationale Fahrradfilmfestival machte mit einem herrlichen Programm am Freitag, 8. März 2019, zum fünften Mal in Wiesbaden im Murnau-Filmtheater Station.

Das Internationale Fahrradfilmfestival (ICFF) kam nach Wiesbaden.

Am Freitag, 8. März, war das Internationale Fahrradfilmfestival zum fünften Mal in Wiesbaden zu Gast und machte Station im Murnau-Filmtheater. Um 19 Uhr begann es mit einen Sekt- und Seltersempfang sowie Infoständen von Fahrradinitiativen. Das Programm, für das Karten beim Murnau-Filmtheater reserviert werden konnten, startete um 20.15 Uhr.

Radbüro kooperiert mit dem Fahrradfilmfestival

Das städtische Radbüro plant nicht nur neue Radwege, sondern fördert auch die Fahrradkultur. Seit diesem Jahr kooperiert die Landeshauptstadt Wiesbaden mit den Veranstaltern des Internationalen Fahrradfilmfestivals und dem Murnau-Filmtheater. Das Festival zeigte, dass das Fahrrad mehr ist als nur ein Fortbewegungsmittel, unter anderem ein Stück Kultur, ein treuer Wegbegleiter und Quelle unzähliger Geschichten. Deshalb unterstützte das Radbüro die Veranstaltung.

15 Kurzfilme: Mensch und Fahrrad

Es wurden insgesamt 15 Kurzfilme aus zehn verschiedenen Ländern gezeigt, darunter experimentelles Kino aus Belgien und Großbritannien und Dokumentationen aus Guatemala und Deutschland. Diese erzählten philosophische und unterhaltsame Geschichten über die Beziehung zwischen Mensch und Fahrrad.

Mehr Informationen zum Internationalen Fahrradfilmfestival und dem Programm gibt es auf dessen Internetseite.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Radbüro / Foto: Fahrradfilmfestival
  • wiesbaden.de / Foto: Radbüro
  • wiesbaden.de / Foto: Radbüro
  • wiesbaden.de / Foto: Radbüro
  • wiesbaden.de / Foto: Radbüro
  • wiesbaden.de / Foto: Radbüro
  • Radbüro
  • Radbüro