Volkshochschule Wiesbaden

Die vhs Wiesbaden ist als Bildungsträger eine wichtige Säule der Erwachsenenbildung in der hessischen Landeshauptstadt.

Die Volkshochschule Wiesbaden ist als Bildungsträger eine wichtige Säule der Erwachsenenbildung in der Landeshauptstadt und erfüllt damit nicht zuletzt einen öffentlichen Auftrag. In ihrer wirtschaftlichen Planung ist sie auf die Förderung der Stadt angewiesen. Nicht vorhersehbare Steigerungen in den Personalkosten haben zu einer wirtschaftlichen Bedrängnis der als Verein eingetragenen Institution geführt. Die Mitgliederversammlung der Volkshochschule ist nun mit der Bitte an die Stadt herangetreten, eine Garantie zur Kostenübernahme bei Tarifsteigerungen zu erwirken.

In ihrer wirtschaftlichen Planung sind die VHS sowie auch die Vorort-Bildungswerke AKK, Bierstadt, Klarenthal, Nordenstadt-Erbenheim-Delkenheim und Schierstein auf die Förderung der Stadt angewiesen.

In den Beratungen der Stadtverordnetenversammlung zum Doppelhaushalt 2020/21 stehen Zuschuss-Anträge der VHS und der 5 Vorort-Bildungswerke zur Debatte, die momentan nicht über die Planwerte des städtischen Haushalts abgedeckt werden.

Der Kulturbeirat verfolgt diese Debatte wie auch andere Themenfelder in den Haushaltsberatungen aufmerksam.


Die Volkshochschule Wiesbaden im Europaviertel.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Kulturbeirat
  • Radbüro
  • Radbüro