Nachfolge Folklore-Festival

Nach „Aus“ des Konzepts - Sicherung der eingestellten Mittel für jugend-kulturelle Zwecke

Mit Spannung wurde das für August 2019 angekündigte „Festland-Festival“ als Nachfolge-Konzept des Freiluftfestivals Folklore in Wiesbaden erwartet. Dieses hatte zuletzt 2015 im Kulturpark stattgefunden und in Wiesbaden eine bleibende Spur sowie ein großes Bedürfnis nach einem jugendkulturellen Live-Event dieser Art hinterlassen.

Eine Interessensgruppe aus Vertretern des Schlachthofs, der Kreativfabrik, Palast Promotion, Kultur im Park und Kulturpalast hatte noch bis Anfang dieses Jahres an der Umsetzung eines Folklore-Nachfolgers gefeilt. Nachdem bekannt wurde, dass man sich aus diesen Reihen gegen die Umsetzung des Konzepts entschieden hatte, sind die eingestellten 200.000€ Fördermittel zunächst im Haushalt blockiert.

Der Kulturbeirat hat daraufhin Anregungen aus Wiesbadens Kulturszene aufgenommen, sich für die Freigabe der Mittel für andere Projekte der (Jugend-)Kultur in Wiesbaden auszusprechen. Weitere Informationen zu dem Thema finden sich in den Beschlussempfehlungen und Pressemitteilungen auf diesen Seiten.

Das Kulturzentrum Schlachthof hat nun, losgetreten durch die Diskussionen zu Folklore und den Auswirkungen der Corona-Pandemie, das Festival "Coron-Arts" vorgeschlagen, das die Nachfolge von Folklore antreten könnte. Der Kulturbeirat unterstützt dieses Konzept.



Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Kulturbeirat
  • RMCC
  • RMCC