"MITTENDRIN Leben mit Demenz in Wiesbaden" – Das Forum Demenz Wiesbaden stellt das Jahresthema für 2021 vor

Seit 2020 arbeitet das Forum Demenz Wiesbaden unter dem Leitsatz "Leben mit Demenz in Wiesbaden". Damit steht die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen im Mittelpunkt der Aktivitäten aller 40 Netzwerkpartner.
Das Jahresthema 2021 lautet: "MITTENDRIN Leben mit Demenz in Wiesbaden".

Warum ist es wichtig, sich mit dem Thema Demenz auseinanderzusetzen?

Immer mehr Menschen werden zukünftig betroffen sein und sich mit dem Thema Demenz auseinandersetzen müssen: weil bei ihnen selbst oder bei einem nahestehenden Menschen eine Demenz auftritt. Bereits jetzt leben in Wiesbaden schätzungsweise 4.500 Menschen, die an einer mittelschweren bis schweren Demenz erkrankt sind.

Studien belegen jedoch: Menschen mit Demenz leiden darunter, dass sie oft nicht mehr selbst bestimmen dürfen, wie sie leben möchten. Der Wunsch, sich weiterhin in ihrer bekannten Umgebung bewegen zu können und weiter selbstverständlicher Teil der Gesellschaft zu sein, wird noch zu selten erfüllt.

Dies liegt auch daran, dass das Thema Demenz in unserer Gesellschaft noch immer einem Tabu unterliegt. Über Demenz spricht man nicht gerne. Das Thema Demenz wird an den Rand gedrängt – und damit auch die betroffenen Menschen. Die Gründe sind vielfältig: Berührungsängste und fehlende Informationen sind wohl die zwei wichtigsten. Die Folgen für die Erkrankten und ihre Angehörigen sind massiv: Aus Angst davor, ausgeschlossen zu werden und Kontakte zu verlieren, reden sie nicht über ihre Demenzerkrankung und ziehen sich zurück.

Was bedeutet "MITTENDRIN Leben mit Demenz in Wiesbaden"?

Demenz ist eine schwere Krankheit mit massiven sozialen Folgen. Diese abzumildern und die Lebensumstände der betroffenen Menschen und ihrer Angehörigen zu verbessern ist Aufgabe des Forum Demenz Wiesbaden.

Wie wollen Menschen mit Demenz leben? Wie wollen Sie selbst gerne leben, wenn Sie oder ein Ihnen nahestehender Mensch an Demenz erkrankt?

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat im Jahr 2016 demenziell erkrankte Menschen nach ihren Wünschen gefragt: Mit Wünschen wie "sie wollen verstanden werden", "sie wollen akzeptiert und respektiert werden", "sie wollen sozial eingebunden sein" wird ganz deutlich, dass die Wünsche von Menschen mit Demenz sich nicht von denen unterscheiden, die nicht erkrankte Menschen haben.
Auch Menschen mit Demenz möchten weiterhin das tun können, was sie vorher gerne getan haben: zum Sport gehen, wandern, im Chor singen et cetera. Neben medizinischer Versorgung und notwendiger Pflege und Betreuung hat die soziale Einbindung von Menschen mit Demenz also eine genauso hohe – wenn nicht sogar höhere Bedeutung.

Alle 40 Partner des Forum Demenz Wiesbaden haben sich für das Jahr 2021 als Ziel ihrer gemeinsamen Arbeit vorgenommen, Menschen mit Demenz in die Mitte der Gesellschaft zu holen.
"MITTENDRIN Leben mit Demenz in Wiesbaden" bedeutet:

  • Leben in Gemeinschaft und in Gesellschaft ermöglichen
  • Gemeinsamkeit und Solidarität erleben
  • Miteinander ins Gespräch kommen
  • Lebensfreude und Lebenslust erfahren
  • Begegnungen möglich machen

Wir alle sollten uns daher die Frage stellen: Wie gehen wir mit Menschen mit Demenz um? Wie kann ich mich auf eine Erkrankung vorbereiten? Was geht gemeinsam?
Demenz darf kein Tabu bleiben, denn das hilft niemandem.

Menschen mit Demenz sind Teil unserer Gesellschaft. Demenz geht uns alle an.

Wie geht es weiter?

Auf dieser Seite werden in regelmäßigen Abständen neue und interessante Informationen zum Jahresthema, zu den geplanten Aktivitäten und Veranstaltungen, zu Schulungen, unterstützenden Angeboten etc. veröffentlicht.

Sie sind herzlich eingeladen, immer wieder hier reinzuschauen!

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • RMCC
  • RMCC
  • RMCC